how to write a successful profile online dating live chat in asp.net application

sri lanka tamil chat Espressokocher: Espresso nach Art der italienischen Mama

Espressokocher mit Tasse
online depression chat rooms Mit einem Espressokocher kochen Sie frischen Kaffee wie aus Italien. free homework help live chat © picture alliance / dpa

abkürzungen anzeigen partnersuche Ohne viel Aufwand ist in Küche, Büro oder beim Camping für ein wenig italienisches Flair gesorgt: Espressokocher sind kostengünstig, einfach zu handhaben und überaus mobil.

Espressokanne, 'Caffettiera' oder 'Moka'?

anzeigen partnersuche Espressokannen sind der Klassiker, wenn es darum geht, den starken italienischen Kaffee zuzubereiten. Auf Italienisch 'Caffettiera' genannt, sind sie der Inbegriff häuslicher Kaffeekultur. Blitzblank polierte Espressomaschinen findet man in den italienischen Bars – in den eigenen vier Wänden greifen die Italiener auch heute noch gerne auf die praktische 'Caffettiera' zurück. Der Klassiker unter den Klassikern der Espressokocher ist das von Alfonso Bialetti entwickelte Modell 'Moka Express'. Für viele der nach 1945 gefertigten Espressokocher ist das Design dieses achteckigen Modells prägend geblieben.

süddeutsche zeitung anzeigen partnersuche Bei der erwähnten Namensvielfalt für den kleinen Kaffee geht es aber um mehr: Denn aufgrund seiner Bauart ist der Espressokocher für den 'echten' Espresso gar nicht geeignet. Dafür bedarf es eines deutlich höheren Brühdrucks. Den 'echten' Espresso aus der Maschine erkennt man nicht nur am Geschmack, sondern vor allem an seiner stabilen Crema.

Material, Aufbau und Funktion des Espressokochers

südkurier anzeigen partnersuche Die meisten Espressokannen bestehen aus Aluminium. Für diejenigen, die in puncto toxische Rückstände auf Nummer sicher gehen wollen, gibt es auch die etwas teureren Edelstahlkannen. Im Gegensatz zur Aluminiumkanne haben sie oft eine runde Form und sind auch für Induktionsfelder geeignet. Aufgebaut ist der Espressokocher aus drei Teilen: dem Kannenunterteil, das mit kaltem Wasser gefüllt wird, dem Trichtereinsatz für das Kaffeepulver und dem Kannenoberteil mit Steigrohr, durch das der fertige Kaffee eingeschenkt wird. Durch das Erhitzen der Kochplatte beginnt das Wasser im Unterteil zu verdampfen. Der dadurch entstehende Überdruck presst das Wasser durch das Kaffeepulver im Trichtereinsatz und anschließend durch ein Steigrohr in das Kannenoberteil. Ein feines Sieb in der Mitte der Kanne verhindert, dass in dem fertigen Espresso Rückstände des Kaffeepulvers herumschwimmen.

Varianten und Reinigung des Espressokochers

partnersuche in reutlingen Da der Trichter bei Espressokannen immer ganz mit Pulver gefüllt sein sollte, gibt es die Kannen in jeder beliebigen Größe – von Kannen für eine bis zu 18 Espressotassen. Längst sind moderne Designs in verschiedenen Farben und Formen auf dem Markt. Für unterwegs finden Sie Espressokocher mit integriertem Heizelement. Für besondere Ansprüche sorgt ein zusätzliches Druckventil am oberen Ende des Steigrohrs für die gewünschte Crema.
Da Aluminium auf Salz und Geschirrspülerlauge empfindlich reagiert, reinigen Sie die Espressokanne am besten nur mit klarem Wasser. So läuft sie nicht schwarz an und kann ihre typische Patina ansetzen.