christlichen partner finden gratis partnersuche hamburg ab 50 golfers

online dating portale test Saisonkalender Oktober – für Obst, Gemüse, Salat und Kräuter

Der Oktober ist Erntezeit für viele heimische Obst- und Gemüsesorten. Vor dem nahenden Winter bietet sich im Oktober noch einmal die Gelegenheit, die Vielfalt der Produkte aus regionalem Anbau zu genießen. Beim Obst sollte man das Angebot an Holunderbeeren und Preiselbeeren sowie an Nektarinen, Pfirsichen und Zwetschgen jetzt noch einmal wahrnehmen, denn ihre Saison neigt sich dem Ende zu. Die süßen Früchte eignen sich nicht nur für Marmeladen und Kuchen, sondern auch als leckerer und vor allem gesunder Snack für zwischendurch.

Im Oktober hat auch Kohl Hochsaison: Ob Weißkohl, Rotkohl, Blumenkohl oder Rosenkohl - im Herbst kommen Liebhaber jeder Sorte auf ihre Kosten und können das vitaminreiche Gemüse kochen oder als Salat servieren oder den Kohl zu Suppen, Aufläufen oder Eintöpfen verarbeiten. Außerdem fängt im Oktober die Saison für Wurzelgemüse wie Pastinaken und Schwarzwurzeln so richtig an. Rund um Halloween wird natürlich auch der Kürbis gerne auf verschiedenste Arten zubereitet - süß oder herzhaft, als Kuchen, Püree oder als Kürbissuppe.

Für andere Gemüsesorten bedeutet der Herbstmonat das Ende ihrer Saison: Tomaten, Paprika, Zucchini und Spinat kommen nur noch im Oktober von deutschen Feldern und können hervorragend für köstliche Gerichte aus heimischen Zutaten verwendet werden. Möhren, Zwiebeln und Kartoffeln können gut auf Vorrat gekauft und noch für einige Zeit im Keller eingelagert werden.

Knackige Salate sollte man jetzt noch genießen: Viele Salatsorten wie Eisbergsalat, Kopfsalat, Radicchio und Rucola sind nur noch im Oktober frisch aus der Region erhältlich. Dafür beginnt die Saison für Feldsalat und Chicorée. Auch viele Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie und Basilikum verabschieden sich nach dem Oktober in die Winterpause.